Freie Wähler - Kreisverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Aktuelles

Presseerklärung der Kreisvereinigung Freie Wähler zur Kreistagswahl

11. März 2019

Mit großer Zuversicht gehen wir, die Freien Wähler im Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge, in die Kreistagswahl am 26.Mai. Dafür stellten sich am 9.März unsere 38 Kandidatinnen und Kandidaten im KBB Bannewitz, geeint unter dem Ziel die Bürgerinnen und Bürger unseres Kreises bestmöglich zu vertreten, vor.  

Besonders starke Listen gibt es naturgemäß in den großen Städten Pirna und Freital, aber traditionell auch in Bannewitz. Dies bestätigt sich auch mit unserer aktuellen Liste. Angetreten sind insgesamt sowohl erfahrene Kreisräte als auch neue engagierte Bürger aus der Mitte der Gesellschaft. Jüngster Aspirant mit 22 Jahren ist der Elektroniker Sven Püschmann für den Wahlkreis 10, mit 67 Jahren tritt Winfried Schütz für den Wahlkreis 6 an.  

Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke sowie Bürgermeister Matthias Heinemann kandidieren im Wahlkreis 2, Bürgermeister a.D. Mirko Kretschmer-Schöppan im Wahlkreis 3, Bürgermeister Thomas Kunack sowie Bürgermeister a.D. Andreas Eggert im Wahlkreis 6, Bürgermeister Peter Mühle im Wahlkreis 7, Bürgermeister Christoph Fröse im Wahlkreis 11 sowie Bürgermeister Thomas Kirsten im Wahlkreis 13. 

Mit Handwerkern, wie dem Tischlermeister Uwe Eberth im Wahlkreis 13 und Gastronom Frank Gliemann im Wahlkreis 10; Geschäftsführenden wie Ralf Thiele im Wahlkreis 1, Frieder Haase im Wahlkreis 5, Alexander Frenzel im Wahlkreis 9 sowie Dirk Massi im Wahlkreis 12 positionieren sich auch Verwaltungsfachwirte Christian Walter im Wahlkreis 4 und André Kaiser im Wahlkreis 8. 

Für die kommende Legislaturperiode gibt es reichlich Ideen und Ansätze, das Leben im Landkreis positiv weiter zu entwickeln. Im Unterschied zu Parteien wird es auch bei der neuen Kreistagsfraktion weder Parteidisziplin noch Fraktionszwang geben. Die Vertreter der Freien Wähler sind definitiv nur ihrem Gewissen und ihren Wählerinnen und Wählern verpflichtet. 

Hier geht`s zur Presseerklärung.