Freie Wähler - Kreisverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Aktuelles

FREIE WÄHLER: Kunstraub in den Staatlichen Kunstsammlungen stellt Fragen – Konsequenzen nötig

26. November 2019

FREIE WÄHLER: Kunstraub in den Staatlichen Kunstsammlungen stellt Fragen – Konsequenzen nötig   
                                                                   
Große: „Sachsen wurde bestohlen und hat sich blamiert“

Landesvorsitzender Steffen Große: „Nach dem ersten Schock stellen sich Fragen. Was zum Dresdner Kunstraub bisher bekannt wurde, lässt stark an den notwendigen Sicherheitsmaßnahmen zweifeln. Nicht nur in Dresden. Sachsen wurde nicht nur bestohlen. Sachsen wurde blamiert. Warum ging keine Alarmanlage los, als an den Gittern gesägt wurde? Warum gab es keine einbruchgesicherten Fenster in den unteren Etagen? Warum ging kein Alarm nach Glasbruch los? Wer hat da am Geld gespart? Reichen zwei Sicherheitsleute für den Riesenkomplex, die sich das ganze Treiben auch nur anschauen dürfen? Mit Aufnahmen, die jeder Amateur mit besseren Bildern hinbekommen würde?! Warum wurden die Einbrecher nicht am Verlassen des Gebäudes durch automatische Verschließanlagen oder Vernebelung gehindert. Warum wurde Dresden nach der Flucht der Ganoven nicht an den Ausfahrten kontrolliert? Was hat die Direktion der Kunstsammlungen bisher an Forderungen gegenüber der Bauverwaltung aufgemacht? Woran sind N  achbesserungen gescheitert?  Für die bisherigen Missstände muss jemand Verantwortung übernehmen.  Wer leiht uns künftig noch Kunstgegenstände angesichts der blamablen Sicherheitsvorkehrungen? Der Schaden für Sachsen ist größer als der Schmuckwert.“

-----------------------
Rückfragen an:
FREIE WÄHLER Sachsen
Landesgeschäftsstelle: Hoyerswerdaer Str. 28, 01099 Dresden
0351 - 841 65 775
Mobil - 0176 433 299 22
www.freiewaehler-sachsen.de